Die Führungshaltung der Systemischen Autorität in Systemaufstellungen erkunden

Aufstellungsseminar mit Prof. Dr. Müller-Christ (https://www.mc-managementaufstellungen.de), Dagmar Hoefs & Harald Kurp
vom 29.-30.10.2020 in der Zündholzfabrik Lauenburg

Je komplexer die Führungswelt in Unternehmen und Non-Profit-Organisationen wird, umso anspruchsvoller werden auch die Führungskonzepte, die Wissenschaft und Praxis teilweise gemeinsam entwickeln. In dieser Entwicklung zeigt sich deutlich, dass Führungslernen nicht mehr allein über eine Vermittlung und Beherrschung von Techniken und Stilen erfolgen kann. Die Herausforderungen, die komplexe Führungskonzepte an Organisationen, Führungskräfte und Mitarbeiter*innen stellen, können in ihrer ganzen Tiefe nicht mehr nur über den Kopf rational bewältigt werden. Die neuen Konzepte erfordern zugleich eine körperliche Erfahrung und Selbstreflexion, um sie aus einer gewandelten Führungshaltung heraus in aktives Führungshandeln übersetzen zu können.

Erkundungsaufstellungen als neue Form der Systemaufstellungen ermöglichen den Teilnehmenden, ein komplexes Thema in einem größeren Bild aufzunehmen und die Unterschiedlichkeit der verschiedenen Elemente eines Führungskonzeptes körperlich zu erfahren. In diesem Prozess kann deutlich werden, welche Grundannahmen über Führung die einzelnen Teilnehmer*innen bislang haben, welche Narrative über Autorität vorherrschen und welche inneren Veränderungen hilfreich wären, um eine Präsenz im Sinne der Systemischen Autorität entwickeln zu können.

In dem Seminar arbeiten wir mit einer Mischung aus Theorievermittlung, Erkundungsprozessen in verdeckten Systemaufstellungen und intensiven Gruppendiskussionen. Der genaue Umfang dieser Mischung und die konkreten Inhalte der Arbeit ergeben sich aus den Fragen, die die Teilnehmenden zum Seminar mitbringen.

Die Führungshaltung der Systemischen Autorität ist eine Übertragung des Konzeptes der Neuen Autorität von Haim Omer in den Kontext von Organisation und Führung.

Ziele des Seminars:
  • Sie erfahren ihre gegenwärtige Haltung zu Autorität und Autoritäten auf einer tiefergehenden Ebene.
  • Sie sind sich ihrer eigenen Anteile verschiedener Autoritätshaltungen bewusst und können diese in ihrer Führungshaltung konstruktiv integrieren.
  • Sie können die Führungshaltung der Systemischen Autorität in Beziehung zu anderen modernen Führungsthemen setzen.
  • Sie entwickeln eine Vorstellung, wie der eigene Weg zu einer Führungshaltung der Systemischen Autorität aussehen könnte.
  • Sie lernen die bewegende Kraft der Irritation schätzen.

Das Seminar findet in Kooperation mit Prof. Dr. Müller Christ (https://www.mc-managementaufstellungen.de) statt. 

Voraussetzungen für das Seminar:

Eine grundsätzlich neugierige Haltung ist sehr hilfreich, um die Bilder von Aufstellungen lesen und auf sich selbst beziehen zu können. Sie müssen in diesem Sinne noch keine Erfahrungen mit Aufstellungen gemacht haben. Es reicht, wenn Sie mit Offenheit für Neues kommen, bereit sind, sich in ihrer Sicht auf Führung irritieren zu lassen und sich freuen können, wenn Sie bewegende Erfahrungen machen. Therapeutische Arbeit findet während des Seminars nicht statt.

Organisatorisches:

Termin: 29. – 30.10.2020
Zeiten:
1. Tag: 10.00 – 18.00 Uhr, 19.00 – 21.00 Uhr
2. Tag: 09.00 – 16.30 Uhr

Veranstaltungsort:

DJH Jugendherberge Lauenburg “Zündholzfabrik“, Elbstraße 2, 21481 Lauenburg/Elbe

Kosten: 585,00 inkl. MwSt. zzgl. 75,00 Verpflegungspauschale
Optional: Übernachtung inkl. Frühstück 50,00 €

Bitte buchen Sie Ihre Übernachtung zusammen mit der Seminaranmeldung direkt über
aha3||Beratung in Organisation & Führung
Dagmar Hoefs
Tel. 05143 668302
info@aha3.de

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung auf Basis unserer Teilnahmebedingungen für Fortbildungen.