Skip to main content

Teamentwicklung mit Systemischer Autorität

Buchvorstellung mit Harald Kurp und Dagmar Hoefs
15. Juni 2023 || 19.00 Uhr

Kunstsaal Lüneburg Marie-Curie-Straße 3 21337 Lüneburg www.kunstsaal-lueneburg.de

Programm:

Führungsprinzipien zwischen Zwang und Resonanz – Prof. Dr. Georg Müller-Christ, Universität Bremen
Der Wandel gesellschaftlicher Entwicklungen und ihre Auswirkungen auf die Arbeitswelt haben immer wieder für eine
Veränderung bestehender Führungshaltungen gesorgt. Prof. Dr. Georg Müller-Christ beschreibt diese Entwicklung anhand
von Führungsprinzipien im Kontext zunehmender Komplexität.

Teamentwicklung mit Systemischer Autorität – das aha3-Teammodell
Dagmar Hoefs und Harald Kurp haben auf der Grundlage des Konzeptes der Neuen Autorität für den Organisationskontext
ihren Ansatz Systemische Autorität in Organisation und Führung entwickelt. Mit dem aha3-Teammodell verdeutlichen sie,
welche Faktoren eine Teamentwicklung beeinflussen und wie Führung mit Systemischer Autorität wirken kann.

Buchvorstellung „Teamentwicklung mit Systemischer Autorität“
NN, Carl-Auer Verlag www.carl-auer.de

Im Anschluss gegen 21.00 Uhr laden wir ein zum Ausklang bei Wasser und Wein.

Über Ihr Kommen freuen sich Dagmar Hoefs & Harald Kurp.
Anmeldungen bitte bis zum 02.06.2023 an info@aha3.de unter namentlicher Angabe der Teilnehmenden und ihrer Organisation.

Teamentwicklung mit Systemischer Autorität

Vertrauen und Einsicht in Organisation und Führung. Von Harald Kurp & Dagmar Hoefs

Mit einem Vorwort von Georg Müller-Christ und einem Nachwort von Katja Stremme
ca. 203 Seiten, Kt, 2023, ISBN: 978-3-8497-0483-4

Erscheinungsdatum: Frühjahr 2023
  • entwickelt das Konzept Neue Autorität für den Kontext von Organisation und Führung weiter
  • beschreibt Methoden und Instrumente der Systemischen Autorität
  • unterstützt Führende und Berater:innen bei der Teamentwicklung

Um mit den fortgesetzten Veränderungen in der Arbeitswelt Schritt zu halten, braucht es eine Weiterentwicklung der Haltung von Führenden in Unternehmen und Organisationen. Führung, die herkömmlich-traditionell von oben nach unten agiert, wird immer weniger akzeptiert; Führung, die alles dem Prozess und den Mitwirkenden überlässt, ebenfalls. Mit dem Ansatz der Systemischen Autorität lässt sich eine Haltung finden, die auf Transparenz und Kooperation basiert. Sie stärkt das System und alle Beteiligten in ihrer Entwicklung durch Sinn- und Zielorientierung, psychologische Sicherheit und Selbstreflexion. Harald Kurp und Dagmar Hoefs stellen diesen Ansatz im Hinblick auf die Entwicklung von Teams vor. Sie machen dazu deutlich, welche Faktoren in und auf Teams wirken und wie wichtig die Selbstreflexion für die Teamentwicklung ist. Aufbauend auf dem aha3-Teammodell bieten sie neben Impulsen aus Theorie und Praxis weitere Modelle, Instrumente und Übungen für die Teamentwicklung an. Daraus entsteht ein zeitgemäßer Führungsansatz, der sich aktuellen Herausforderungen stellt und praxistaugliche, gut anwendbare Hilfsmittel für eine gelingende Teamentwicklung zur Verfügung stellt.